MusikProjekte .  Musik & Literatur .  Konzepte .  Bio .  CDs .  Videos .  Termine .  Links .  Kontakt
 

Peter Rosmanith

hatte eine „übliche“ Musikerjugend als Schlagzeuger in verschiedenen Bands, mit Auftritten in Garagen, Gasthäusern und Kirchen.
Seine Suche nach neuen Klängen führte ihn zur außereuropäischen Musik, deren Einflüsse in seiner eigenständigen Klangsprache immer präsent sind.
Rosmaniths weltumspannende „Perkussionskiste“ reicht vom afrikanischen Balaphon, über die arabische Rahmentrommel und die indischen Tablas bis zum Hang und wird zusätzlich nach Lust und Laune um Alltagsgegenstände ergänzt – seine Hände entlocken beinahe allem Musik.

Konzerte und CD´s
unter anderem mit: Marwan Abado, Christian Bakanic, Bonsai Garden Orchester, Bethlehem Allstars, Melissa Colemann, Birgit Denk, Dobrek Bistro, Sigi Finkl, Gandalf, Georg Graf, Paul Gulda, Franz Hautzinger, Rupert Huber, Mathias Jakisic, Helmut Jasbar, Ljubinka Jokic & Yok,  Klezmore Reloaded, Pamelia Kurstin, Lakis & Achwach, Otto Lechner, Joanna Lewis, Miki Liebermann, Liederlich Spielleut, Matthias Loibner, Beatrix Neundlinger, Helmut Neugebauer, Christoph Petschina, Erika Pluhar, Adula Ibn Quadr, Kadero Ray, Willy Resetarits, Karl Ritter, Erwin Steinhauer, Klaus Trabitsch, Christina Zurbrügg u.a.

Literatur & Musikprojekte
mit Anne Bennent, Wolfgram Berger, Helmut Bohatsch,  Mercedes Echerer, Rupert Henning, Hans Neuenfels, Christoph Ransmayr, Sophie Rois, Erwin Steinhauer, Julia Stemberger, Katharina Stemberger u.a.

Stummfilmbegleitung
mit dem Ensemble „Silent Moovers“ begleitet er Stummfilme und wirkte an der Vertonung des Films „Stadt ohne Juden“ (Hugo Bettauer) mit.
In Zusammenarbeit mit Georg Graf entstand ein neue Musik zum Stummfilmklassiker „Nosferatu“ und gemeinsam mit Otto Lechner begleitet er den ersten abendfüllenden Animationsfilm der Filgeschichte, "Die Abenteuer des Prinzen Achmed", von Lotte Reiniger.

CD´s
Rosmanith ist auf mehr als 50 CDs zu hören – im Jahre 2000 erschien unter dem Titel „aans“ (Extraplatte) seine erste Solo-CD.
Die zweite Solo-CD mit dem Titel „schneesand“ ist seit dem Herbst 2008 erhältlich und wurde für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert.

Hörbücher
Die Auseinandersetzung mit Literatur und Sprache bei Theater und Hörspielproduktionen führte zur Idee ein neues Hörbuchformat zu entwickeln - „Mandelbaums Bibliothek der Töne“. In der von Peter Rosmanith erdachten und produzierten Reihe erzählen Text und Musik gemeinsam Geschichten. „Mit den Ohren sehen“ könnte das Motto lauten, denn sie verbindet Literatur mit Musik, Theater mit Hörspiel. Die Musik verdichtet, interpretiert und erweitert den Text, schafft neue Hörräume. So entsteht eine besondere Form, Worte und Töne sind gleichwertig.
Die Produktionen "Die letzten Tage der Menschheit", von Karl Kraus und "Das Wechselbälgchen" von Christine Lavant, wurden vom Ö1 Publikum zum Hörspiel des Jahres (2015/2016) gewählt.

Theater
Theater in der Josefstadt, Theater ohne Grenzen, Drama Wien,Breitling Replica WatchesTheater der Jugend, Hans Gratzer, Justus Neumann, Erhard Pauer, Klaus Rott u.a.

Hörspiele
für den ORF, SWR u.a

Filmmusik
gemeinsam mit Klaus Trabitsch, für die mehrfach international ausgezeichnete Doku von Michael Schlamberger"Lipizzaner - Könige und Krieger".
Die Musik von P. Rosmanith, zum Animationsfilm "L'ALFABETO DELLE COSE PICCOLE", von Federica Pagnucco und Linda Wolfsgruber wurde beim "ASIFA AUSTRIA AWARD 2015" mit dem Preis für die Beste Musik ausgezeichnet.

Konzepte
Die Entwicklung von maßgeschneiderten künstlerischen Beiträgen für Veranstaltungen von privaten und öffentlichen Unternehmen und Institutionen ist ebenfalls Teil seiner Arbeit.

Theater und Musikproduktionen für Kinder
mit Martin Auer, Theatro Piccolo, Marko Simsa, Klaus Trabitsch & das Butzemann-Orchester, Theater ohne Grenzen u.a.